Springe zum Inhalt

Kontaktgrill kaufen

Sie möchten sich einen Kontaktgrill kaufen?

 

Willkommen auf dieser Seite, auf der es rund um die Anschaffung des passenden Kontaktgrills gehen soll. Dabei möchte ich im Nachhinein die folgenden Fragen aufgreifen und beantworten:

 

Denn wie so oft, so gilt auch bei der Anschaffung eines Kontaktgrills:

“Wer billig kauft, kauft oftmals doppelt !”

 

Dennoch gibt es auch unter den günstigeren Kontaktgrills einige mit zufriedenstellender Qualität

 

 Tefal GC702d OptigrillTefal GC3060Koenic GR20

Mehr DetailsMehr DetailsMehr Details
Tefal Optigrill; Tefal GC702D Optigrill, 2000 WTefal GC3060 Kontaktgrill 3-in-1Koenic GR20 Kontaktgrill, 2000 Watt
Leistung2000 Watt2000 Watt2000 Watt
Anzahl der Programme6 automatische und 1 manuelles3 manuelle1 manuelles
Barbecuefunktionneinjaja
Überbackfunktionneinjanein
Auftaufunktionjaneinnein
Grillflächeca. 660cm²Als Kontaktgrill 598,.5 cm²

Als Barbecuegrill: 1197 cm²
Als Kontaktgrill: 683 cm²

Als Barbecuegrill: 1366cm²
Ein/Aus-Schalterjajaja
Herausnehmbare Grillplattenjajanein
Fettauffangschaleja
ja
ja
PreisPreis bei amazonPreis bei amazonPreis bei amazon

 

Was ist ein Kontaktgrill und wie funktioniert er ?

 

Beim Grillen wird das Grillgut mittels Wärmestrahlung erhitzt dies geschieht meist über die mehr oder minder fest verbauten Platten des Kontaktgrills. Durch dieses Erhitzen von beiden Seiten verringert sich nicht nur die Grilldauer erheblich, sondern es wird auch weniger Energie verbraucht, da es einen höheren Wirkungsgrad hat. Somit kann das Grillgut von beiden Seiten gleichmäßig und optimal gegrillt werden. Durch die Konduktion, also den Wärmefluss, gelangt die Wärme direkt in das Innere der Speise und erhöht nicht nur, wie bei vielen anderen Grillarten, den Temperaturwert der Umgebung.

Somit liegen die Vorteile für einen Kontaktgrill klar auf der Hand (oder besser die 10 Gründe sich einen Kontaktgrill zu kaufen):

  1. durch den direkten und “abgeschlossen Kontakt” mit dem Grillgut wird eine hohe Wärmeausbeute erreicht
  2. dadurch wird das Grillgut optimal schonend und gleichmäßig durchgegart, gleichzeitig werden an der Kontaktzone zu den Platten jedoch Röstaromen am Grillgut gebildet
  3. durch die “abgeschlossene Bauweise” keine hohe Emissionsbelastung (dadurch z. B. problemloses Grillen auf dem Balkon möglich-Abmahngefahr von Vermieter wegen lauter und zufriedener Gäste trotzdem vorhanden)
  4. einfache Reinigung des Kontaktgrills durch eventuelle Möglichkeit der Entnahme der Kontaktplatten am Grill oder Herausnehmen der Platten (ggf. auch in der Spülmaschine); des weiteren sind alle Kontaktgrillplatten beschichtet, manche sogar mit Hilfe von speziellen Gefahren
  5. schnelle Grill- und Garzeit
  6. einfache Bedienung
  7. einfaches Auf- und Abbauen, weiterhin auch Lagern und Verstauen durch geringes Packmaß
  8. gesunde fettarme Zubereitung
  9. kein Entstehen von krebserregenden Stoffen (sog. heterozyklische aromatische Amine und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe)
  10. schnelle und unkomplizierte Inbetriebnahme (kurze Anheiz- und Wartezeit)

 

Die Nachteile eines Kontaktgrills:

  1. zu Weilen die Reinigung (unten mehr)
  2. Anschaffungskosten
  3. z.T. schlechtes Image (“Männer grillen halt nur am offenen Feuer und wenn es darauf ankommt essen sie ihr Fleisch eh`roh!”)

 

 

 

Welche Unterkategorien gibt es und welche Marken haben sich etabliert?

Sollte man einen Kontaktgrill kaufen wollen, dann sollte man sich zuerst die Frage stellen, wofür er in Zukunft genutzt werden soll. Somit ist es dann möglich auf die jeweilige Unterkategorie zurückzugreifen, wie Beispielsweise einen Paninigrill und einen Sandwichmaker. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass sich mit einem “normalen” multifunktionalen Grill oft auch Sandwiches und Panini zubereiten lassen, andersherum aber z.B. Fleisch oder Würste nicht für den Paninigrill oder den Sandwichtoaster sind.

Des weiteren sind Paninigrill und Sandwichmaker oft auch ein wenig unterdimensioniert für einen Grillabend.

So wie sich diese Unterkategorien für spezielle Speisen etabliert haben, sind auch viele unterschiedliche Kontaktgrillhersteller auf dem Markt zu finden. Eine nicht  Vollständigkeit beanspruchende alphabetische Übersicht im Nachfolgenden:

Bartscher

Beem

Bestron

Bomann

Bosch

Camry

Clatronic

Cuisinart

Gastroback

Gourmet Maxx

Grundig

Koenic

Jolta

Melissa

Philips

Princess

Roland Germany

Rommelsbacher

Severin

Silex

Sinbo

Steba

Russel Hobbs

Tefal

Telefunken

Tristar

TZS First Austria

Ultratec Küche

WMF

Zilan

 

 

 

Insbesondere die Produkte von Tefal und Russel Hobbs und WMF erfreuen sich großer Beliebtheit. Jedoch ist zu sehen, dass Produkte relativ unbekannter Hersteller diesen in Puncto Preis/Leistungsverhältnis oftmals nicht, oder nur wenig nachstehen.

 

Worauf ist beim Betrieb zu achten?

Da viele Geräte unterschiedliche Programme für den Grillvorgang mit unterschiedlichen Wattzahlen besitzen, kann der Grillvorgang individuell gesteuert werden. So lassen sich anders als bei herkömmlichen Grills, Zeitpunkt und Garzustand besser steuern. Einige Höherpreisige Kontaktgrills übernehmen dies sogar völlig autonom für Sie und können selbstständig den Garzustand des Fleisches erkennen und Ihnen diese Aufgabe somit abnehmen.

Die meisten Kontaktgrills, bis auf sehr wenige Ausnahmen, sind Elektrogrills. Beim Betrieb ist deshalb darauf zu achten, dass die Verkabelung des Grills nicht in Berührung mit den sich erhitzenden Platten kommen kann. Weiterhin darf das Kabel keine Bruchstellen oder sontige Beschädigungen aufweisen. Das Gerät und die anliegenden Teile sollten beim Betrieb außerdem trocken gehalten werden.

 

 

 

Was sollte ein Kontaktgrill können und wozu kann ich ihn benutzen?

Es ist vielleicht nicht notwendig, dass ein Kontaktgrill den Garzustand des Fleisches erkennen muss, aber sollten Sie sich einen Kontaktgrill kaufen, so sollte dieser dennoch über einige grundlegende Funktionen verfügen: So sollte dieser beispielsweise über einen mehrstufigen Regler verfügen, der die Wattzahl reguliert. Weiterhin sollten die Platten zwar nicht wackeln oder verrutschen, aber gleichzeitig nach dem Grillen leicht zu lösen und zu säubern sein. Dabei kann die Spülmaschinentauglichkeit ebenfalls eine große Rolle spielen, sollten Sie solch eine besitzen. Beim Grillen von stark zur Flüssigkeitsabgebe neigendem Grillgut (vor allem Fett) ist am besten darauf zu achten, dass Sie einen Kontaktgrill kaufen, der eine entsprechende Auffangvorrichtung besitzt.

 

Ich möchte einen Kontaktgrill kaufen, aber wozu sollte ein Kontaktgrill nicht genutzt werden?

Wie bereits oben erwähnt, sollte ein für den jeweiligen Zweck passender Grill erworben werden, das heißt, je nach Anwendungsgebiet sollte man einen entsprechenden Kontaktgrill kaufen, da die einzelnen Unterkategorien für die entsprechenden Bereiche entwickelt wurden (s. Paninigrill, bzw. Sandwichtoaster)

 

 

 

Welche Gefahren bestehen im Umgang mit einem Kontaktgrill?

 

Das verbreiteteste Problem beim Umgang mit Grills bilden allgemein Verbrennungen. Durch unsachgemäßen Umgang kann es aber auch zu Stromschlägen durch spröde und nicht isolierte Leitungen kommen. Auch sollten Leitungen nicht in Kontakt mit den Grillplatten kommen und nicht angeschmort werden. Ein Kontaktgrill ist aber im Vergleich mit einem “normalen Grill” als ebenso sicher zu erachten. Lediglich die Komponente Strom bietet hier eine neue Qualität des “Kribbelfaktors”, sollten Sie sich einen Kontaktgrill kaufen.